Spendenaufruf

Wie Ihr vielleicht auch wisst, ist der ehem. Salinenblick im Besitz einer Eigentümergesellschaft. Um unsere Vision verwirklichen zu können, wollen wir den Salinenblick erwerben – in verschiedenen Schritten. Dafür brauchen wir Eure Unterstützung!

Denn für die sinneszeit wollen wir auch hier andere Wege gehen und setzen auf alternative Finanzierungswege. Ein Ort der Menschlichkeit und Verbundenheit kann nicht in Abhängigkeit von Banken passieren. Ein Ort, der auf Liebe, Vertrauen, Freundschaft, Respekt und Toleranz gegründet ist, kann nicht durch anonyme Investoren oder Finanzinstitute realisiert werden. Sondern nur durch die liebevolle Energie anderer Menschen.

Die aktuelle Situation:
Das Gebäude in wunderschöner Alleinlage an Wald und Fluss stand 3 Jahre leer. Früher waren hier gastronomische Betriebe angesiedelt und es war immer das Ausflugsziel für die Bad Kissinger und Umgebung. Für viele hat es historischen Wert und viele der heute Erwachsenen haben wundervolle Kindheitserinnerungen an damalige Zeiten. Aber es fand sich über Jahre kein neuer Pächter. Wir hatten uns auf den ersten Blick in den ‚Salinenblick‘ verliebt und nahmen Kontakt mit der Eigentümergesellschaft auf. Nachdem wir Herrn Rainer Stein, dem Verwalter der Eigentümergesellschaft ein grobes Konzept vorgestellt hatten, erhielten wir von Ihm ‚grünes Licht‘ – eine unglaubliche Chance für uns! Wir erklärten uns bereit im Austausch gegen Miete alles in Eigenleistung herzurichten und wieder aufzubauen. Da wir ein großes Netzwerk haben, können wir immer wieder auf Menschen mit handwerklichem Geschick zurückgreifen, die etwas reparieren oder in Stand setzen können. Aktuell zahlen wir die Energie- und Gebäudenebenkosten und ein wenig Miete – ein klassisches Win-Win für beide Parteien.

Trotzdem stand das Gebäude weiterhin zum Verkauf. Wir starteten unser Projekt im Februar 2019 mit voller Energie und Enthusiasmus und dem Risiko, das jeden Tag ein Käufer auftauchen könnte, der dem Traum ein Ende setzt bevor alles richtig begonnen hatte. Wir hatten noch nicht einmal einen Mietvertrag, wir arbeiteten mit dem Vertrauen in das Projekt und die Menschen, allen voran der Eigentümergesellschaft. Unser Engagement wurde schließlich belohnt. Als Herr Stein beobachtete mit welchem Enthusiasmus wir innerhalb von zwei Monaten alles aufbauten, (Konzept, Corporate Identity, Werbung, Trainer- und Therapeutenaquise, Kursplanerstellung, Eventorganisation, handwerkliches Geschick, Eröffnung des Gartencafés, uvm.) gab er uns zum 1. Mai 2019 einen Mietvertrag mit Vorkaufsrecht.

Dieser Mietvertrag inkl. Absprache, dass wir nur Nebenkosten zahlen, endete am 31. Dezember 2019. Nun haben wir neu verhandelt, und die Eigentümer sind bereit, dieses Projekt weiter mitzutragen, auch wenn wir die Kaufsumme noch nicht aufgebracht haben. Um diese aufzubringen haben wir uns für eine Crowdfunding Campagne entschieden.

Hier, in unserer Crowdfunding Kampagne, findet Ihr alle Details und hier könnt Ihr uns auch unterstützen, damit die sinneszeit nicht nur dieser besondere Ort bleibt, sondern sogar noch weiter wächst und zu dem wird, was sie in unserer Vision bereits ist, ein Ort zum Ankommen und Erholen, eine Oase im hektischen Wandel der Zeit – für Euch, für alle!
https://www.gofundme.com/f/seminar-und-gesundheitszentrum-sinneszeit

Danke von ganzem Herzen
Dein sinneszeit-Team